Danke Conny...

Ein besonderer Dank geht an meine Frau, die mich in der Ausübung meines Hobbys auf so vielfältige Art unterstützt. Bis hin zu den Broten die mir durch die mitunter langen Nächte helfen.
UPDATE:

Seit kurzem steht mir die Möglichkeit zur Verfügung, einen 50cm-Newton zu nutzen. Bei meiner ersten Gelegenheit habe ich mal wieder M51 eingestellt.
M51 aufgenommen am 50cm-Newton f/4,2 an der Sternwarte Bieselsberg

So Richtig zufrieden war ich mit dem Bild nicht mehr. Und da sich gerade die Gelgenheit bot, noch einmal einen Versuch zu wagen, habe ich mich noch einmal dran gegeben. Und das gefällt mir doch schon etwas besser:

M 51 vom 5. Mai 2013

Man sieht also, dass sich in gut einem Jahr auch etwas getan hat. Also was meine 'Lernkurve' angeht. ;-)
Hier noch ein kleiner Auschnitt:
Detail aus M51Detail aus M51

Natürlich wären irgendwelche Rausch- oder Scharfzeichnungfilter noch eine Option gewesen. Aber ich greife nicht so gerne darauf zurück. An diesem Bild sind lediglich Helligkeit und Kontrast etwas verändert.

Messier 51 gehört in meinen Augen sicher zu den schönsten und auch einfacheren Objekten.
M 51
M 51 - 15 x 300 Sekunden @ 1600 ASA
Die Entscheidung dieses Objekt zu fotografieren traf ich aus zwei einfachen Gründen:
  1. Das Objekt stand nach dem fertigen Aufbau quasi im Zenit, allerdings schon westlich des Meridians und
  2. es hängt als Hubble-Aufnahme an dem Kühlschrank der Hauptcharaktere meiner (derzeitigen) Lieblingsserie 'The Big Bang Theory': MAn beachte den Kühlschrank
Natürlich ist das Bild nicht perfekt. War aber dem Himmel gestern auch nicht zu erwarten. Ausserdem wären mehr Aufnahmen bei nur 800 ASA wären sicher auch kein Fehler gewesen. Aber MIR gefällts. Und das ist die Hauptsache.